Was haben dein Unternehmen und Amazon gemeinsam?

Es gibt etwas, das alle Unternehmen dieser Welt gemeinsam haben: vom kleinsten, regionalen Anbieter bis zum milliardenschweren, börsennotierten Unternehmen.
Na? Errätst du es? Was hat dein Unternehmen mit Amazon gemeinsam?

Es ist ganz einfach: Werbung. Jedes Unternehmen muss werben, um erfolgreich zu sein – dein Unternehmen genauso wie ein großer Konzern wie Amazon. Manche könnten denken, dass Amazon mittlerweile so bekannt und erfolgreich ist, dass das Geschäft ohnehin laufen würde. Falsch! Sogar Amazon merkt einen spürbaren Rückgang ihrer Geschäfte, wenn sie nicht laufend werben.  
Du denkst dir jetzt vielleicht, dass man ein sehr großes Budget braucht, um mit der Werbung erfolgreich zu sein. Das ist einer der vielen Irrtümer im Zusammenhang mit Werbung. Drei dieser Irrtümer widme ich mich nun mal genauer:

Irrtum #1: Nur mit großem Budget kann ich etwas bewirken

Falsch! Du würdest als Händler ja nicht gleich mit 25.000m² Verkaufsfläche starten, oder? Ein Beispiel: ein kleiner, regionaler Anbieter – eine Landwirtin, die ihre Eier an ihre Nachbarn verkaufen möchte. Wenn ihre Nachbarn nicht wissen, dass unsere Landwirtin ihre Eier verkauft, werden sie die Eier auch nicht kaufen. Unsere Landwirtin wird daher zu Beginn ihrer Geschäftstätigkeit zu ihren Nachbarn gehen und ihnen erzählen, dass sie ab jetzt ihre Eier auch direkt verkauft. Sie hat mit diesem Schritt Werbung gemacht. Nehmen wir an, unsere Landwirtin belässt es bei dieser einen Kontaktaufnahme. Wenn nun aber ein Mitbewerb kommt und die Kunden jede Woche kontaktiert, wird eher der Mitbewerb die Eier verkaufen.

Um bei diesem Beispiel zu bleiben: was ist daher das Ziel von Werbung? Es geht darum, dass die richtigen Personen immer wieder in Berührung mit deinem Unternehmen kommen und du in Erinnerung bleibst. Damit ist sichergestellt, dass sie sich bei dir melden, wenn sie deine Dienste benötigen. 

Gute, richtige und vor allem erfolgreiche Werbung kann auch leistbar sein. Es gibt tatsächlich viele Möglichkeiten, für die kein großes Budget benötigt wird. Bereits ab ca. 40€ (einmalig) kannst du eine sehr wirksame Werbefläche dauerhaft bespielen, mit der du bis zu 10.000 Personen wöchentlich erreichst.

Details dazu gab es in meinem Vortrag „Werbung, die wirklich wirkt“ am 17. September 2020.

Falls du weitere Infos wünschst, findest du mich auch als Expertin bei FRAU iDA. Hier geht es zu meinem Kontaktdaten.

Irrtum #2: Auf Social Media kann ich gratis werben

Jein! Ja, es stimmt, dass du keine monetären Kosten hast, wenn du ein Posting auf Facebook, Instagram und Co veröffentlichst und dieses nicht bezahlt unterstützt. Aber überlege mal bewusst, wie viel Zeit du für deine Social Media-Aktivitäten verwendest und wie viele Aufträge du darüber bereits generiert hast. Steht der Aufwand (in diesem Fall deine unbezahlte Zeit) in Relation zur Wirkung? Bei manchen Unternehmen funktioniert der Kanal Social Media auch ohne bezahlte Unterstützung hervorragend. Bei anderen wiederum ist es wie bei allen Werbekanälen: ohne die richtige Strategie wird es schnell teuer – entweder über das Budget oder über zig Stunden, die nicht direkt bezahlt werden.

Daher ist meine Empfehlung: nimm dir einmal Zeit und überlege bewusst, was du mit deinen Social Media-Aktivitäten erreichen möchtest. Setze dir ein Ziel und frage dich bei jeder Aktivität, ob sie zur Erreichung des Ziels beiträgt. Erstelle deine eigene Social Media-Strategie und verfolge sie auch konsequent. So verwendest du deine Social Media Kanäle wesentlich effektiver, sparst Zeit und damit auch Geld.

Irrtum #3: Egal welche Werbung: Jede Werbung ist gute Werbung

Falsch! Eine Werbung, für einen Frisuersalon in Zwettl, die in Vorarlberg ausgespielt wird, ist zum Beispiel nicht zielführend. Auch die Aussage, dass jede Werbung irgendwann zum Erfolg beiträgt, ist sehr schwierig zu bewerten. Natürlich kann es irgendwann zum Erfolg beitragen, über sehr viele Umwege. Nehmen wir ein praktisches Beispiel: wenn du von Zwettl nach Weitra fahren möchtest, fährst du vermutlich nicht über Krems, oder? 

Gerade bei weniger Werbebudget empfehle ich jene Kanäle zu nutzen, bei denen der direkte Erfolg absehbar ist. Manchmal ist es besser „mehr“ Geld in nur einen Kanal zu investieren, als dieselbe Summe in 10 unterschiedliche Kanäle aufzuteilen. Auch hier gilt zu bedenken: was ist das eigentliche Ziel deiner Werbung und welche Kanäle eignen sich dafür am besten?

Du siehst also, dass Werbung für JEDES Unternehmen wichtig ist. Werbung, die wirklich wirkt, kann mit jedem Budget erreicht werden, wenn du weißt, wie es geht.

Ich freue mich, dich dabei als FRAU iDA Expertin für Marketing unterstützen zu können. Melde dich einfach, wenn du Fragen hast.

Edith Mayerhofer, MA
0676 770 15 65
office@edima.at

am 3. September 2020
Kategorien:
Share on facebook
Auf Facebook teilen