Verleihung der equalitA 2022

Projekt FRAU iDA erhielt
Auszeichnung für Frauenförderung!




Große Freude herrscht bei den Mitgliedern der Waldviertler Frauenwirtschaft über den Preis equalitA, der am 07. Juni 2022 von der Generalsekretärin des Bundesministeriums für Digitalisierung und Wirtschaftsstandort, Frau Mag. Eva Landrichtinger, im Wiener Museumsquartier feierlich überreicht wurde. FRAU iDA ist eine von sechs Preisträger*innen der equalitA 2022.  

Seit dem Jahr 2020 vergibt das Bundesministerium für Digitalisierung und Wirtschaftsstandort dieses Gütesiegel equalitA. Es möchte mit der Verleihung des Gütesiegels ein Zeichen für Chancengerechtigkeit, Gleichstellung und Fairness setzen.
Organisationen, die dieses Gütesiegel tragen, können für die Auszeichnung equalitA einreichen, wenn sie mit ihren Projekten eines oder mehrere der nachgenannten Ziele verfolgen:

  • die Frauen innerbetrieblich fördern,
  • die für Geschlechtergerechtigkeit innerhalb des Betriebes sorgen,
  • die Frauenkarrieren fördern und sichtbar machen und damit sowohl im eigenen Unternehmen als auch darüber hinaus die berufliche Gleichstellung beider Geschlechter unterstützen.

Eine hochkarätig besetzte Jury beurteilte auch im heurigen Jahr die eingereichten Projekte und prämierte die innovativsten Maßnahmen in den folgenden Kategorien:

  • Wirksamkeit in Bezug auf Gleichstellung
  • Wirksamkeit für den Standort Österreich
  • Potenzial für Zukunftstrends

Die Auszeichnung für die waldviertler Frauenwirtschaft erfolgte in der kategorie
“wirksamkeit für den standort österreich”

Es ist wirklich großartig, dass wir die equalitA 2022 in der Kategorie ‚Wirksamkeit für den Standort Österreich‘ erhalten haben und uns somit bestätigt wurde, dass unser Projekt ein Role-Model für ganz Österreich ist. Mit FRAU iDA verfolgen wir das Ziel, Unternehmerinnen und die Leistungen von berufstätigen Frauen in der Region sichtbar zu machen und die Vereinbarkeit von Beruf und Familie zu unterstützen.“

Anne Blauensteiner, Projektleiterin der Waldviertler Frauenwirtschaft.

Als Bestätigung für die jahrelange Planungs- und Umsetzungsarbeit durften unsere drei Vorstandsmitglieder Anne Blauensteiner, Monika Steinkellner und Martina Kainz den Preis in Wien entgegennehmen. Der feierliche Rahmen, in dem die Auszeichnung an die Vertreter der jeweiligen Betriebe und Organisationen überreicht wurde, sorgte für ein ganz besonderes Flair.
Neben etablierten Firmen wie ÖBB Holding AG, Accenture GmbH oder A1 Telekom Austria AG kann sich die Waldviertler Frauenwirtschaft mit dem verliehenen equalitA Award national positionieren und mit neuem Schwung an die Weiterführung ihres Projektes FRAU iDA herangehen.

Alle Einreichungen des Wettbewerbs finden Sie unter https://www.bmdw.gv.at/

am 21. Juni 2022
Kategorien:
Auf Facebook teilen