SCHLUSS MIT ZOOM-FATIGUE: Wirksame Zaubermittel bei Langeweile in Videokonferenzen

Und? Heute schon alles Mails gecheckt? Die Nachrichten gelesen? Den Einkaufszettel geschrieben? Und das alles während der x-ten Zoom-Konferenz?
Das muss nicht sein! Denn Videokonferenzen können so viel mehr als berieseln.

Doch wie kannst du deine Teilnehmer*innen in der Videokonferenz packen? Wie bleibst du selber konzentriert bei der Sache?
Das Zaubermittel heißt: Interaktion. Denn das Miteinander im virtuellen Raum erfordert eine ganz andere Arbeitsweise als im tatsächlichen Beisammensein.

Verwendest du unterschiedliche Lernkanäle und Medien, hast du schon die Aufmerksamkeit deiner Teilnehmer*innen gewonnen.
Das Internet bietet einen Menge kostenfreier und leicht zugänglicher Tools für die Zusammenarbeit, wie beispielsweise Padlet. Diese machen das Leben in Videokonferenzen lustvoller und gewinnbringender.
Und wenn du dann auch noch die „Zahnärztin-Technik“ verwendest, bekommst du garantiert die volle Aufmerksamkeit. Was das ist?

Die Antwort darauf gab es im Workshop „Train the virtual trainer*in“ mit Astrid Roth – Arbeitspsychologin, Personalentwicklerin und Erwachsenenbildnerin

Ihre langjährige Erfahrung in der Arbeit mit Teams und Gruppen in Echtzeit setzt sie seit einigen Monaten intensiv im virtuellen Raum um.

Ihr Workshop „Train the virtual trainer*in“ wurde schon von mehr als 500 Berater*innen, Trainer*innen und Lernbegleiter*innen besucht.

Fotocredit: Barbara Nidetzky


Unternehmensberatung 
Astrid Roth 
Maga. MBA
Nikolsdorfer Gasse 7-11/2/15
1050 Wien 
+43 699 1260 1952

Website IFacebook I E-Mail

am 11. Januar 2021
Kategorien:
Share on facebook
Auf Facebook teilen